• Helena Sulcova

Tschechien beendete Corona-Notstand!

Aktualizováno: dub 13

Nach langen 188 Tagen erlebte Tschechien den ersten Tag ohne Notstand. Tschechien war in den letzten Monaten stark von der Corona-Pandemie betroffen. Die Zahl der Corona-Infizierten sinkt aber seit dem 1. März geltenden harten Lockdown. Am Sonntag meldete Tschechien weniger als 1000 Neuinfizierte. Anfang März gab es täglich rund 15 000 neue Corona-Fälle. Nun sind die ersten Lockerungen in Kraft getreten.



Aufgehoben ist die nächtliche Ausgangssperre, sowie Reisebeschränkungen zwischen den tschechischen Regionen. Man darf also wieder zum Beispiel von Prag nach Pilsen fahren, ohne an der Ausfahrt aus Prag von der Polizei gestoppt zu werden.

Die ersten Schüler kehrten in die Schulen zurück.

Manche Geschäfte und Dienstleistungen – wie zum Beispiel Schreibwarenläden, Reinigungen und Bauernmärkte – sind wieder offen.


Es ist aber noch kein Grund zum Jubeln. Die meisten Corona-Maßnahmen gelten weiter. Kneipen, Bars, Geschäfte, Friseure oder Fitnessstudios bleiben zu. Auf der Straße muss man weiter eine Maske tragen. Hier eine persönliche Bemerkung: Ich war heute in der Altstadt und habe kaum Menschen gesehen, die einen Mundschutz getragen haben.

Drinnen und draußen dürfen sich weiter nur maximal zwei Personen treffen. Aber auch diese Maßnahme nimmt keiner mehr ernst und man sieht auf den Straßen größere Gruppen von Menschen. (Video: So hat es in Prag am Sonntag ausgesehen)


Was den Tourismus betrifft, ändert sich erstmal nichts. Ich bin aber optimistisch und vermute, dass es im Sommer wieder möglich sein wird, Prag zu besuchen. Wetten wir?


Und noch eine Information aus der tschechischen Politik: Seit Mittwoch hat Tschechien einen neuen Gesundheitsminister – schon den Vierten seit dem Beginn der Corona-Pandemie.


Und wie ist die Lage bei euch? Schreibt mir einen Kommentar - entweder hier oder auf Facebook.